Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, Sie unter Einhaltung aller Hygiene- und Schutzregeln, bei uns begrüßen zu dürfen!
  • Generelle Voraussetzung für den Einlass am Haupteingang sind Nachweisdokumente über:
    - eine vollständige Impfung (vor mindestens 14/28 Tagen) ODER
    - die Genesung einer Covid-19-Erkrankung (mit Gültigkeitsdatum/Gültigkeitszeitraum) ODER
    - einen negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) ODER
    - einen negativen Antigen-Test (nicht älter als 48 Stunden)
  • Ambulante Patientinnen und Patienten sind von dieser Regelung nicht betroffen. Ihnen wird empfohlen, ein negatives Testergebnis bei Eintritt vorzuzeigen. Die medizinische Versorgung hat in diesen Fällen Vorrang.
  • Wir sind verpflichtet, jeden Besuch schriftlich zu erfassen. Dies kann helfen, potentielle Infektionsketten nachzuvollziehen. Sie füllen im Eingangsbereich des Haupteingangs bei jedem Besuch ein Formular aus. Wenn Sie gesund und symptomfrei sind, erhalten Sie eine Tages-Besuchskarte, auf der Name, Datum und Uhrzeit vermerkt werden. Bei Verdacht auf eine SARS-CoV-2-Infektion kann Ihnen der Zutritt verwehrt werden. Die Besuchskarte muss den gesamten Aufenthalt mitgeführt werden.
  • Zur Eindämmung der Verbreitung des SARS-CoV-2-Erregers bitten wir Sie, Ihre Besuche auf ein verträgliches Minimum zu reduzieren.
  • Sie müssen Ihre Angehörigen auf direktem Weg aufsuchen.
  • Außerplanmäßige Besuche sind nur nach Absprache mit den jeweiligen Behandlungsteams möglich.
  • Bei Missachtung der Besucherregeln müssen wir Besucher leider nach Hause schicken. Wir bitten um Verständnis - zum Wohle unserer Patienten.
Die Besuchszeiten sind von 11-17 Uhr, maximale Dauer: 2 Stunden (2 Besucher/Patient/Tag).
  • Besuchszeit für die Intensivstationen: täglich von 11 Uhr-13 Uhr und 15 Uhr-17 Uhr, maximale Dauer: 30 Minuten (2 Besucher/Patien/Tag - immer dieselben Personen, Sie dürfen gleichzeitig ins Zimmer)
    - Vormittags letzter Termin 12:30 Uhr, nachmittags letzter Termin 17 Uhr, Termine werden halbstündlich vergeben.
    - Es muss weiterhin ein Termin vereinbart werden, telefonisch unter 02405 62-3102.
    - An COVID-19 erkrankte und isolierte Patienten sind von der Regelung ausgenommen.
  • Besuchszeit für die Stroke Unit (Schlaganfallstation): täglich von 12-13 Uhr und 15-17 Uhr, maximale Dauer: 60 Minuten (1 Besucher/Patient/Tag)
    - Vormittags letzter Termin 12:30 Uhr, nachmittags letzter Termin 16:30 Uhr
  • Weiterhin sind auch für Besucher der Intensiv-, Isolierstationen und Palliativmedizin Ausnahmeregelungen nach individueller Rücksprache möglich. Einzelfallentscheidungen behält sich das Rhein-Maas Klinikum grundsätzlich aber auch für die Normalstation vor.
  • Um Kontaktzeiten und Infektionsrisiken zu vermeiden, dürfen Sie nicht früher als 15 Minuten vor Ihrem geplanten Termin unser Krankenhaus betreten.
  • Erlaubt ist maximal eine Begleitperson pro Patient bei ambulanten Terminen und in Ausnahmefällen.
  • Mund-Nasen-Schutz (MNS): Zutritt nur mit chirurgischer OP-Maske oder FFP2-/KN95-Maske
    Falls Sie diese vergessen haben sollten, erhalten Sie eine Maske gegen eine Spende an unseren Förderverein direkt am Eingang. Das Tragen eines MNS ist im gesamten Rhein-Maas Klinikum verpflichtend.
  • Händehygiene: Desinfizieren Sie sich unmittelbar nach Betreten und Verlassen des Hauses und des Patientenzimmers die Hände! Verreiben Sie hierbei mindestens 3ml (1-2 x Hebel betätigen) über 30 Sekunden auf der gesamten Handoberfläche (auch Fingerkuppen, Fingerzwischenräume und -streckseiten).
  • Abstand halten und kurze direkte Wege nutzen: Bitte halten Sie zu allen Patienten und Besuchern mind. 1,5m Abstand.
  • Husten- und Nies-Etikette: Drehen Sie sich beim Husten oder Niesen von anderen Personen weg. Niesen oder husten Sie am besten in ein Einwegtaschentuch. Verwenden Sie dies nur einmal und entsorgen es anschließend in einem Mülleimer. Ist kein Taschentuch griffbereit, sollten Sie sich beim Husten und Niesen die Armbeuge vor Mund und Nase halten und dabei von anderen Personen abwenden. Und immer gilt: Nach dem Naseputzen, Niesen oder Husten gründlich die Hände waschen oder desinfizieren!
  • Falls Sie vor Ihrem Termin zu Hause COVID-19-Symptome entwickeln sollten, bitten wir um sofortige telefonische Mitteilung.
  • Wir bitten Sie, sich in der Zeit vor dem geplanten Termin (stationär oder ambulant) an die Kontaktbeschränkungen zu halten.
Inzwischen gibt es in der StädteRegion Aachen mehr als 300 Stellen, an denen man einen Schnelltest machen kann. Alle aktiven Testzentren und den Fahrplan der Schnelltest-Busse findet man unter der Kurzadresse www.staedteregion-aachen.de/schnelltest.

Bei einem positiven Schnelltest-Ergebnis soll unverzüglich ein PCR-Bestätigungstest gemacht werden. Zudem gilt dann sofort eine Quarantänepflicht für die positiv getestete Person sowie deren Haushaltsangehörige.

Der Besucher-Fragebogen

Der Besucher-Fragebogen

Jeder Besucher hat bei Eintritt in unsere Räumlichkeiten einen Fragebogen wahrheitsgemäß auszufüllen. Wenn Sie uns unterstützen und eine eventuelle Wartezeit verringern möchten, können Sie den Fragebogen bereits vorab ausdrucken und uns ausgefüllt mitbringen. Wenn dies nicht möglich ist, können Sie ihn natürlich auch vor Ort ausfüllen.

=> Informationen zur Datenverarbeitung bei Besuchern in Krankenhäusern im Zuge der Corona-Pandemie

Der Patienten-Fragebogen

Jeder ambulante Patient, der eine Untersuchung wahrnimmt, hat bei Eintritt in unsere Räumlichkeiten einen Fragebogen wahrheitsgemäß auszufüllen. Wenn Sie uns unterstützen und eine eventuelle Wartezeit verringern möchten, können Sie den Fragebogen bereits vorab ausdrucken und uns ausgefüllt mitbringen. Wenn dies nicht möglich ist, können Sie ihn natürlich auch vor Ort ausfüllen. 
Top